Landesjugendlager

Den Alpen so nah – Landesjugendlager 2018

In 2018 fand das Landesjugendlager der THW-Jugend Bayern in Weilheim in Oberbayern statt. In diesem idyllischen Ort zwischen München und Garmisch-Partenkirchen trafen Jugendliche aus insgesamt 66 Ortsverbänden aufeinander. Rund 1200 Teilnehmer zelteten eine Woche auf dem Weilheimer Festplatz. Das große Highlight auf dem Lager war für viele der Landesjugendwettkampf, bei dem alle Bezirkssieger aus Bayern – so auch unsere Jugendgruppe – gegeneinander antraten.

Da das Lager unweit einer Viehversteigerungshalle stattfand, nahm man als Wettkampfszenario einen Viehunfall in der Hochlandhalle an. Die Jugendgruppen erhielten die Aufgabe, eine Dekontaminationsschleuse für Personen aufzubauen und in Betrieb zu nehmen, sowie die dazugehörige Wasserversorgung sicherzustellen. Weitere Aufgaben waren eine Personenrettung und der Aufbau von Beleuchtung. Unsere Jugendlichen vertraten nach ihrem Sieg im letzten Jahr den Bezirk Oberbayern. Am Ende konnten sie einen souveränen vierten Platz erreichen. Als Sieger ist der OV Obernburg aus dem Wettkampf hervorgegangen.

Am Dienstagabend musste das Lager wegen aufziehenden Gewittern evakuiert werden. Zuflucht fanden die Lagerteilnehmer in der auf dem Gelände befindlichen Stadthalle. Nach rund eineinhalb Stunden wurde durch die Lagerleitung Entwarnung gegeben und die Jugendlichen konnten in ihre Zelte zurückkehren. Natürlich darf bei einem Jugendlager die „richtige“ Freizeit auch nicht zu kurz kommen. Daher waren die Jugendlichen unter anderem am Ammersee beim Baden, in eisigen Höhen auf der Zugspitze, in der Höllental-Klamm wandern und sie besuchten die Erdfunkstelle in Reisting.